Trauerseminare
und mehr...

TRAUER ist keine Krankheit!

Sie ist die natürliche Reaktion eines Menschen auf Verlust und Tod, –und es braucht Zeit sich emotional an ein Leben anzupassen in dem plötzlich jemand fehlt.

Der Gedanke den Verstorbenen nie wieder-sehen zu können löst zumeist große Verzweiflung aus. Es entstehen Ängste davor den Trauerschmerz zu zulassen, da er kaum aushaltbar erscheint.

Trauernde sind einem Chaos von Gefühlen ausgesetzt. Da das soziale Umfeld häufig damit überfordert ist, verschließen sich viele Trauernde.
Das Ergebnis ist oft der Verlust der eigenen Lebensfreude, Mut- und Kraftlosigkeit und die quälende Frage:- Ist es noch normal, was ich empfinde? Werde ich krank? Depressiv? Ist ein Teil von mir gestorben?

Um wieder zum Leben zurück zu finden, ist es wichtig das Chaos zu sortieren, Trauer zu verstehen und Sicherheit mit sich und den eigenen Gefühlen zu finden.

Diesen Rahmen möchte ich in meinen Trauerseminaren bieten.
Die vertrauensvolle Atmosphäre der Gruppe, der Austausch mit anderen Trauernden und die intensive strukturierte Auseinandersetzung mit dem Thema, erleichtert das Weiterleben mit der Trauer um den Verstorbenen.